"Triple" lässt noch auf sich warten...

Aus "eigener Kraft" konnte die TT-Abteilung des SSV Gristede das "Triple" leider nicht realisieren. Während die 1. Mannschaft als Meister der 1. Kreisklasse als Aufsteiger in die Kreisliga sowie die 2. Mannschaft als Meister der 2. Kreisklasse als Aufsteiger in die 1. Kreisklasse fest steht, musste sich die 3. Mannschaft als zweiter der 3. Kreisklasse in einem Relegationspiel beweisen.

Im Relegationsspiel mussten die Spieler: Xin Huang, Marco Bruns, Geert Addicks, Rainer Gerdes,Ralf Schröder und Sascha Martens gegen den TuS Ekern IV antreten. Sehr viel rechneten sich die Gristeder im Vorfeld nicht aus, jedoch kam es doch ein wenig anders als gedacht....

Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für den Tus Ekern, Xin Huang und Marco Bruns konnten ihr Doppel knapp im fünften Satz für sich entscheiden. Mit drei Siegen in Folge durch Xin Huang sowie zwei knappen Fünfsatzsiegen von Rainer Gerdes und Geert Addicks konnte der SSV Gristede zwischenzeitlich das Spiel sogar drehen und mit 3:4 in Führung gehen.

Es blieb jedoch weiterhin spannend und keiner der beiden Kontrahenten konnte sich entscheidend absetzen. Xin Huang gewann auch sein zweites Einzel, während Marco Bruns eine 10:8 Führung im fünften Satz nicht nutzen konnte und letztlich mit 13:11 unterlag. Auch Geert Addicks konnte sein zweites Einzel nicht gewinnen, was die 7:5 Führung für den TuS Ekern bedeutete. Rainer Gerdes und Ralf Schröder brachten den SSV jedoch zurück in Spiel; beide konnten ihre Einzel für sich entscheiden und es wurde zum Ende doch noch einmal spannend, es hieß 7:7. Gelingt den TT-Spielern doch das "Triple" ?

Leider nein.... Denn sowie Sascha Martens im letzten Einzel der Partie als auch Xin Huang und Marco Bruns im abschließenden Doppel mussten sich den Gastgebern aus Ekern geschlagen geben, was die knappe 9:7 Niederlage mit sich brachte. Damit bleibt der TuS Ekern IV in der 2. Kreisklasse und der 3. Mannschaft des SSV Gristede als Relegationsverlierer nur die Hoffnung als "Nachrücker" doch noch in der kommenden Saison eine Klasse höher zu spielen. Die Chancen dazu stehen derzeit nicht schlecht, die engültige Gewissheit wird man nach der Meldung zur nächsten Saison Mitte Juni haben..... 

Holt die TT-Abteilung das „Triple“ ?

Nach Abschluss der Saison 2018 / 2019 kann die TT-Abteilung des SSV Gristede auf eine hervorragende Spielserie zurückblicken. Ausschlaggebend hierfür war sicherlich der Zuwachs von gleich sechs TT-Spielern vom TuS Lehmden, die zu Beginn der Saison nach Gristede wechselten, da sich in Lehmden die TT-Abteilung aufgelöst hatte. Somit konnte die Abteilung mit insgesamt drei Herrenmannschaften am Spielbetrieb des TTKV Ammerland teilnehmen; nicht zuletzt auch deswegen, weil man z.B. mit Sascha Martens Spieler aus vergangenen Tagen wieder an die Platte holen konnte.

Die 1. Herrenmannschaft startete in der 1. Kreisklasse und konnte sich am Ende mit 27:5 Zählern die Meisterschaft und damit den direkten Aufstieg in die Kreisliga sichern. Im Team spielen: Lars Bohlken, Ralf Gerdes, Jens Lohtringer, Wolfgang Grove, Rainer Warntjen und Martin Dierks.

Auch die Zweite Herren der TT-Abteilung sicherte sich die Meisterschaft und damit den direkten Aufsteig in die 1. Kreisklasse. Die Mannschaft mit Rainer Scharf, Karl Withake, Uwe Kattwinkel, Alwin Kuck, Helmut Scholz und Jörg Waschitschek trat in der 2. Kreisklasse an und stand schon sehr früh als Meister mit zuletzt 34:2 Zählern fest, weit vor dem SSV Wittenberge mit 24:12 Punkten. Lediglich eine Niederlage gegen den SSV Jeddeloh IV musste die Zweite während der gesamten Saison hinnehmen. Auch den Ausfall von Mannschaftsführer Jörg Waschitschek aufgrund einer Hüft-OP konnte man mit Ersatzspielern aus der dritten Mannschaft perfekt kompensieren.

Für die dritte Mannschaft, welche in der 3. Kreisklasse antrat, hieß es am Ende Platz 2. Somit verpasste man den direkten Aufstieg in die 2. Kreisklasse. Die Mannschaft mit Xin Huang, Marco Bruns, Geert Addicks, Rainer Gerdes, Ralf Schröder, Gerd-Dieter Schulz und Sascha Martens muss sich Ende April/Anfang Mai nun noch in der Relegation beweisen um den Aufstieg perfekt zu machen.

Wird der TT-Abteilung das „Triple“ gelingen ?

TT – Abteilung mit hervorragender Bilanz zur Halbserie

Alle drei Herrenmannschaften der TT – Abteilung können zur Halbserie 2018 / 2019 eine hervorragende Bilanz vorweisen. Mit verantwortlich ist sicherlich die Tatsache das die TT Abteilung stark gewachsen ist; zur neuen Saison kamen gleich sechs neue Spieler nach Gristede. Die TT-Abteilung des TuS Lehmden hatte sich aufgelöst und die Spieler suchten nach einer neuen "Wirkungsstätte".

Die erste Mannschaft, bestehend aus den Spielern Lars Bohlken, Ralf Gerdes, Jens Lohtringer, Wolfgang Grove, Rainer Warntjen und Martin Dierks, tritt in der 1. Kreisklasse an. Zur Halbserie belegen sie dort mit 13:3 Zählern den 2. Tabellenplatz hinter dem TuS Augustfehn, wo man im Hinspiel knapp mit 9:7 unterlag. Gegen den ärgsten Verfolger FC Rastede IV trennte man sich in der Hinserie mit einem 8:8 Unentschieden, während man alle weiteren sechs Spiele der Halbserie gewinnen konnte.
Im Kreispokal konnte die 1. Herren das Halbfinale erreichen, wo man sich dem Herbstmeister sowie auch späterem Pokalsieger TuS Augustfehn geschlagen geben musste.

Ungeschlagen in der Hinserie blieben die Spieler der zweiten Mannschaft, die in der 2. Kreisklasse antreten und sich damit die Herbstmeisterschaft sicherten. Hier spielen Rainer Scharf, Karl Withake, Uwe Kattwinkel, Alwin Kuck, Helmut Scholz und Jörg Waschitschek. 
Im Kreispokal konnte man sich bis ins Viertelfinale spielen wo man sich gegen den TuS Ofen II aus der 1. Kreisklasse mit 2:4 geschlagen geben musste.

Die Akteure Xin Huang, Marco Bruns, Geert Addicks, Rainer Gerdes, Ralf Schröder, Gerd-Dieter Schulz und Sascha Martens spielen in der 3. TT - Mannschaft des SSV Gristede und schlossen die Halbserie mit 17:3 Zählern als Vize – Herbstmeister ab. Lediglich dem Herbstmeister TuS Rostrup (8:8 Unentschieden) und dem direkten Verfolger TV Apen IV musste man sich geschlagen geben. Im Kreispokal musste sich die 3. Herren im Viertelfinale den Spielern aus der 1. Mannschaft des SSV Gristede knapp mit 2:4 geschlagen geben.

Alles im Allem eine positive Hinserie der drei Tischtennis – Mannschaften des SSV Gristede. Bei allen drei Teams stehen die Weichen in Richtung Aufstieg und dieses Ziel ist auch durchweg realisierbar. Zwar ist die Zweite aufgrund einer Hüft – OP von Jörg Waschitschek gehandikapt, wird in den Punktspielen aber durch Ersatz aus der 3. Mannschaft unterstützt. Da alle Spieler leistungstechnisch sehr eng beieinander liegen wird dieses Handikap sehr gut zu kompensieren sein.

Wünschenswert wäre nach wie vor eine Neuauflage im Jugendbereich. Hier fehlen derzeit jugendliche Spieler um am Spielbetrieb teilzunehmen. Interessierte Jugendliche sind jederzeit herzlich Willkommen !

Dieses gilt im übrigen auch für den Erwachsenenbereich, auch hier sind natürlich jederzeit interessierte Spieler gern gesehen. Es muss ja auch nicht immer gleich am Spielbetrieb teilgenommen werden, auch "Hobbyspieler" die "Just for Fun" spielen wollen sind bei uns jederzeit herzlich Willkommen....